Auszeit, Wandel, Alter – oder einfach „Auf dem Weg!“?

Auszeit, Wandel, Alter – oder einfach „Auf dem Weg!“?

Damit „Auszeit“ von den Wettkämpfen und vom leistungsorientierten Laufen nicht auch noch zu einer „Auszeit“ vom Bloggen wird, nun endlich mal wieder ein Posting von mir. Seit Mai ist wieder so einige Zeit ins Jahr gegangen. Die angekündigten „Highlights“ sind tatsächlich zu solchen geworden und so blicke ich dankbar auf viele Sonnenstunden in den Bergen zurück.

DAV-Ausbildung „Wanderleiter“

Was für eine tolle Ausbildungswoche im DAV-Haus am Spitzingsee! Mit unseren beiden Ausbildern/Bergführern Jochen und Florian haben wir nahezu alle Berge rund um den Spitzingsee erkundet, dabei unendlich viel über die Berge, Flora und Fauna, das Wetter, Navigation/Orientierung und Tourenführung gelernt und in einer tollen Gruppe viel Spaß gehabt. Die Abschlussprüfung und -feedback waren sehr erfolgreich und die Motivation der Ausbilder, beim DAV doch noch mehr zu machen, als „nur“ zu wandern, spukt seitdem in meinen Gedanken herum.

Webseite DAV

Auch wenn damit wohl nicht die Webseite für die Sektion Dortmund gemeint war, habe ich den Relaunch dann nach der Zeit in den Alpen fertig gestellt. Seit Ende letzten Jahres hatten wir in einem netten Projektteam über „moderne Öffentlichkeitsarbeit“ für die Sektion diskutiert. Ein wenig ehrenamtliche Arbeit und mal wieder ein „etwas größeres Projekt“ zu meinem Hobby „Webdesign/CMS“: http://www.dav-dortmund.de

3 Tage Hüttentour solo

Aber kurz zurück: Wo ich im Juni schon mal in den Alpen war, habe ich die Zeit dort maximal genutzt. Zwischen der DAV-Ausbildung und dem Weiterflug nach Mailand ins Aosta-Tal bin ich drei Tage lang nur mit Minimalgepäck von Berg zu Berg, bzw. Hütte zu Hütte „gezogen“: Spitzingsee, Risserkogel, traumhafte Tegernseer Hütte mit Roß- und Buchstein zum Sonnenauf- und untergang, Blaubergalm, Blaubergkamm, Gufferthütte, Guffertspitze (vor dem Abendbrot – „das schaffen Sie nie!“), Schinder, Stolzenberg, Spitzingsee.

RocknTrail Aosta-Tal

Den Song „Ich sammle Farben für den Winter!“ bzw. ein Zitat vom Harzer Matthias im Ohr „Wenn es für alles im Leben einen Ausgleich gibt, möchte ich nicht die Rechnung für diese Tage bekommen.“ ging meine Sonnentour dann über eine kurze Nacht am Münchner Flughafen direkt weiter: Für RocknTrail durfte ich mit dem Team vom italienischen SoulRunning zur Trailrun-Erlebnisreise ins Aosta-Tal. „Italian dolce vita“ in Kombination mit tollen Menschen und Walser-historischen, einsamen und traumhaften Trails im Angesicht vom Matterhorn und Monte Rosa Massiv – was für ein „incredible Mix“.
Mehr dazu hier: https://rockntrail.de/news/trailrunning-im-aosta-tal/
Und damit war ich in den zwei Wochen fast 350 Kilometer und über 22.000 Höhenmeter in den Bergen unterwegs…

SOMMERKIND Pitztal

Das war ein gutes Training für die hochalpine Tour im Pitztal mit SOMMERKIND. Wieder mal durfte ich in mein geliebtes „Hotel 4-Jahreszeiten„, ääääh, das wunderschöne Pitztal! Einen Tag eher angereist habe ich bei privaten Vortouren meine letzten grauen Flecken im Pitztal beseitigt: Den Cottbuser Höhenweg und den Klettersteig. Dann gibt es nächstes Jahr eigentlich nur noch die „Wildspitze“. 😉
Zusammen mit einer wieder mal tollen Gruppe, in der einige für den Transalpine „trainierten“, hatten wir sportlich-erholsame Tage. Denn abends hat uns das „4-Jahreszeiten“ mit seinen tollen Wellness-Bereichen und gesund-unschlagbar-leckerem Buffett („Ist das hier ein Konfiserie-Wettbewerb?!“) wieder aufgepäppelt.

In der Heimat…

Aber es muss nicht immer „ganz hoch hinaus“. Auch zu Touren und Events hier „in der Gegend“ war ich unterwegs: Zum Beispiel mit Marcel zum CORIO-Trail in den Niederlanden (endlich mal wieder länger laufen, wenn auch langsam…).
Und die geniale Aktion „Uplandsteig an 2 Tagen“ zusammen mit Joseph (70-80km mit Minimalgepäck auf dem Rücken für die Hotelübernachtung zwischendurch) zählt auf jeden Fall zu den weiteren Highlights der Monate/des Jahres.

Familien-Wandertour Karwendel

Nicht nur Wanderführer und Sherpa, sondern auch Patenonkel, Freund und faszinierter Beobachter der Begeisterung von Kindern in den Bergen durfte ich im August bei einer Woche Hüttentour mit Freunden und Kids (1,8 und 7 Jahre) spielen. Mit Kindern in den Bergen – das öffnet Dir nochmal ganz anders die Augen und zusammen hatten wir eine unglaublich schöne, freundschaftliche und intensive Zeit.

SOMMERKIND Sardinien

Mitte/Ende September dann nochmal Sonne tanken: Als Guide für SOMMERKIND auf Sardinien. Da die Tour neu war, sind Till, Carmel und ich einige Tage eher zum Trailscouting runtergeflogen.
Dabei hat uns das wilde Sardinien während der Vortour echt ins Schwitzen gebracht, da viele Trails total verwachsen waren, mal in Schluchten endeten oder Wanderwege kilometerlang weglos über Berge führten. Aber Dank Doppel-, Früh- und Spätschichten haben wir eine tolle und abwechslungsreiche Tour zusammengestellt und diese dann eine ganze Woche mit einer sehr netten und fitten Gästegruppe geführt. Und eine weitere schöne Erinnerung mehr an das (fast) immer sonnige und wunderschöne bella Sardegna!

Megamarsch

Und nun geht es los zur nächsten (letzten?!) Verrücktheit in diesem Jahr: Dem „Megamarsch Frankfurt“. 100km Wanderung über Europas Fernwanderweg „E1“ von Frankfurt nach Weinheim – in einem Zeitfenster von 24 Stunden.
Vor einigen Monaten habe ich mich dort zusammen mit einem Freund („Wanderprofi“ Torsten, den ich vor zwei Jahren beim Hochtouren-Training mit dem DAV-Summit-Club kennengelernt habe) angemeldet.
Ich bin vorfreudig, aber auch gespannt-skeptisch, wie das so wird. Aber da Torsten und ich uns seit dem Kennenlernen auch nicht wiedergesehen haben, gibt es bestimmt einiges zu erzählen.
Wie es uns ergeht, könnt Ihr im Live-Tracking verfolgen:
http://www.motivatedbynature.eu/megamarsch2017

Step by step durch ein wieder mal unglaubliches Jahr/das unglaubliche Leben…

One thought on “Auszeit, Wandel, Alter – oder einfach „Auf dem Weg!“?

  1. Schiweck

    Gefällt mir sehr gut. Dein Spitzingsee-Freund-Wanderleiter-Partner-Dein-DAVumdieEckeKollege
    Gerhard

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook