„My summits of the Kykklades“ – ein TOP-Urlaub!

„My summits of the Kykklades“ – ein TOP-Urlaub!

motivated by sun – and nature…

Relax am einsamen Strand...
Relax am einsamen Strand…

Was für ein Urlaub! Unterwegs im Sommerurlaub auf den griechischen Kykkladen gibt es natürlich ganz viele „normale“ Urlaubsanteile wie Relaxen und Sonnenbaden am Strand, Zeit mit Freunden und Familie, tolle Begegnungen mit spannenden/netten Menschen, lokale kulinarische Genüsse und leckeren Wein, … u.v.m.
Dabei motiviert einen die total schöne Natur hier aber auch, desöfteren mal die Laufschuhe anzuziehen. Einfach ein TOP-Urlaubs-Mix!

Was gibt es Schöneres, als sich die (Urlaubs-) Landschaft zu er“laufen“ und die Trails, Dörfer, Berge der Umgebung laufenderweise zu erkunden?! Daher sind neben der Badehose auch meine Laufschuhe, Trail-Sachen und die GPS-Uhr im Gepäck und wurden von mir schon so einige Male „ausgeführt“. Ist ja schließlich auch die optimale „Test-Umgebung“ hier für die neue Ausstattung von PEARL iZUMi und die Garmin „fenix“.

IMG_3596In den Urlaub kann man ja nicht seinen ganzen Lauf-Schuhschrank mitnehmen und wie schon der „Peak II“ in einigen Urlauben/auf Trails und Straßen auf der griechischen Peloponnes, in Südafrika, auf Borkum, … leistet hier der „PEARL iZUMi Trail N1″ sehr gute Dienste: Ein sehr leichter Trailschuh mit gutem Profil, der sich auf jedem Untergrund echt klasse laufen lässt. Kennengelernt/erstmalig getragen bei den IndoorTrails in Dortmund und gleichzeitig an dem Wochenende draußen im tiefen Schnee, dann erprobt im Wettkampf bei schnellen Landschaftsläufen wie dem Hermannslauf und jetzt in der Sonne Griechenlands: Ein sehr guter Trailschuh und gleichzeitig für mich ein absolut überzeugender „Allrounder“.

Bei der ersten Landschaftstour durch teilweise unwegsames Gelände (etwas frustriert von der griechischen Wanderkarte hätte ich den Schuh da fast „Macchia N1“ getauft…), über steinige Eselspfade, Geröll und dann später direkt die Straße zurück (das Abendessen wartete…). Dann beim etwas schnelleren Vor-Frühstück-Run in das nächste Bergdorf und auf Wanderwegen zu einem einsamen alten Kloster direkt am Meer – mit richtig gut laufendem Downhill die felsigen Wanderpfade zurück (ja, Orkan – ich habe da richtig Downhill trainiert!). Bei Wandertouren auf Amorgos und Naxos – erst als „Wanderschuh“ auf wechselndem Terrain über einen Inselrücken oder den Berg runter über Felsen ans Meer – und dann jeweils bei den anschließenden Laufetappen über Straße/Trail zur Rückholung des Mietwagens. Oder bei Run (Wanderwege) and Hikes (unwegsames Gelände auf den höheren Bergen) bei meinem kleinen Urlaubs-Projekt „Summits der Kykkladen – Trailrunning im Urlaub…“ (dazu unten mehr).

Aber nicht nur die Schuhe sind klasse: Auch die Funktionskleidung ist schick und bei Wind und Sonne absolut perfekt. Die „ULTRA VEST“ ist total leicht, geht im Rucksack fast verloren 😉 ist aber bei Wind oben im Berg am Körper der perfekte Windschutz. Die „ULTRA SHORT“ mit Innenhose trägt sich super und sieht gut aus – wie auch die neue Farblinie der Shirts mit „Electric Blue“ (Shirt, Sleeveless). Das BaseLayer (als Sleeveless in der Hitze sogar so alleine tragbar) wurde wohl extra für mich bedruckt: „Test it – like it“. 😉

Um meine Füße und Knie mal etwas zu schonen, habe ich mir gestern ein Mountainbike geliehen und im „Cycle Store Paros“ (http://www.cyclestore.gr/) in Naoussa habe ich direkt auch so einige „alte Bekannte“ getroffen… Aber Trails mögen die Einheimischen (und Gäste) hier nicht so, daher waren „nur“ die Straßen-Produkte in großer Auswahl vorhanden.

IMG_3565Am Arm dabei ständig die Garmin „fenix“ (mittlerweile sogar fast Tag und Nacht, weil der Vibrationsalarm des Weckers so praktisch ist, um für meine morgendlichen Laufrunden die Frau neben mir noch bis zum Frühstück schlafen zu lassen…). Und die macht weiterhin richtig Spaß!
Eine super „Begleitung“ für die Aufzeichnung meiner Urlaubsrunden, der Anzeige des aktuell gelaufenen Tracks, um auch im komplett weglosen Berg den Rückweg zu finden (einmal in den Wolken bzw. einmal beim einfach nicht wieder zu erkennenden Rückweg…). Ganz viel Spaß macht die Planung von Touren (auch offline) am Laptop mit „Basecamp“ und dann das einfache „Schieben“ des Tracks auf die Uhr zur „Navigation“ (Anzeige des Tracks, der verbleibenden Kilometer, Distanz-Alarm bei Abweichung, …).

„My summits of the Kyyklades“ – TOP-Trailrunning im Urlaub…
IMG_3072Wir sind hier auf den drei Inseln Amorgos, Naxos und Paros unterwegs. Auf jeder Insel wollte ich jeweils den höchsten Berg von der Unterkunft (Meereshöhe/Küste) erlaufen. Auf Amorgos (Mt. Kroukelos, 823Hm), Naxos (Mt. Zas, 1004Hm) und heute morgen zum Abschluss auf Paros (Aghii Pantes, 762Hm). Unsere Gastgeberin guckte erst etwas ungläubig als ich sagte: „I took the wrong direction to the beach and went to the top of the mountain at first before take the swim in the ocean“. 🙂

Das Ganze natürlich nicht nur „powered by“ PEARL iZUMi und Garmin, sondern auch von ganz viel entspannter Zeit, sonniger Urlaubsenergie und den leckeren griechischen Genüssen.

Chocolate cake - incredible...
Chocolate cake – incredible…

Aber wenn ich jetzt noch anfange, ausführlich über den leckeren Fisch, die Moussaka, das Tsatsiki, Fava, die Schnecken-Mezzene (beim Abschiedsessen mit der großen griechischen Familie von Freunden), dem „grilled octopus“, dem täglichen „cheese pie with feta“ oder vor allem von den ganzen genialen süßen Verführungen (Schoko-Crossaints in xx Variationen, „orange cake, chocolate cake, homemade milk pie, …“) zu schreiben, dann sprenge ich die Upload-Kapazitäten des WLANs hier. Und Eure Geduld… 🙂

Was für ein Urlaub mit einem TOP-Mix aus allem! Thx for all energy…

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.