Warum ein morgendlicher Lauf etwas mit Projektgeschäft zu tun hat….

Es ist 5:20, der Wecker bellt mich in voller Lautstärke an, normalerweise reagiere ich unempfindlich, aber heute habe ich den Eindruck, dass er mich besonders penetrant weckt.

Es nützt nichts, ich habe mir fest vorgenommen den Tag mit einem Lauf zu starten, bevor ich mich dann wieder in den alltäglichen Arbeitswahnsinn stürze. Am Abend zuvor hatte ich noch mit Peter ausgemacht, dass wir das Training nun in die Morgenstunden verlegen, um den abendlichen Regengüssen zu entgehen bzw. zu entlaufen. Ich schaue aus dem Fenster, ….ja, der Regen hat eine Pause eingelegt. Die Laufklamotten sind schnell angezogen, da sie bereits griffbereit für den morgendlichen Einsatz parat liegen, selbst die Socken habe ich gestern einzeln hingelegt, um Zeit zu sparen. Jemand, der im alltäglichen Leben Projekte plant und in Prozessen denken muss, damit alles in Zeit und Budget bleibt, ertappe ich mich zu oft dabei, dass meine Unarten und Arbeitsgewohnheiten sich auch auf die Freizeitgestaltung auswirken.

Also wird alles, von der Kleidung bis zum Laufschuh planmäßig und pünktlich in Betrieb genommen, so dass ich um 5:55 ablaufbereit vor der Haustür stehe. Ich habe für den Lauf genau 1:05 eingeplant, 1 h laufen, 5 Min dehnen, dann 20 Min für Duschen und Anziehen, 10 Min für ein kleines Frühstück, 45 Min Fahrt zur Arbeit inkl. Stau und Ampeln, 10 Min Unterlagen für den Termin zusammensuchen, 5 Min Weg zum Besprechungsraum inkl. Begrüßung der Kollegen, die ich unterwegs treffe…..8:30 Start Projektmeeting.

Ein gewisser Prozentsatz an Extrazeit, der sogenannte „Angstpuffer“ ist selbstverständlich eingeplant, sollte der Lauf  doch länger dauern……..aber nein, heute wird nicht auf Kante genäht.

Es geht los….ich habe mich für meine wellige Straßenrunde entschieden, die geht flott und sollte problemlos im Zeitplan zu schaffen sein….die Trailrunde habe ich bewusst verworfen, da sie gewisse Unsicherheiten birgt, die das „Timing“ durcheinander bringen könnten. Das Meeting um 8:30 darf auf keinen Fall später starten, Outlook hat bereits den Rest des Tages minutiös durchgeplant.

Der Asphalt gefällt mir nicht wirklich …..aber nach den ersten Metern habe ich mich vom morgendlichen Projektleiterdasein verabschiedet und ich bin wieder Läuferin, ich versinke in meine Welt und lasse alles hinter mir. Es tut gut die frische Luft aufzutanken und den Tag laufend zu beginnen. Ich habe meine Cam eingesteckt und beschlossen, ein paar Punkte festzuhalten, an denen ich immer auf dieser Runde vorbei komme, jetzt will ich sie  einfangen, auch wenn die Motive noch so unwichtig erscheinen. Beim Fotografieren vergesse ich fast meinen Zeitplan. Es kommen Gedanken hoch, das Meeting einfach sausen zu lassen, gar nicht aufzutauchen, einfach noch 30 km weiterzulaufen…..ja, dazu hätte ich jetzt richtig Lust, einfach mal gar nicht zu planen, chaotisch zu sein, Regeln ganz bewusst zu missachten, alles komplett vor den Bock laufen zu lassen…..innerlich läuft dieser Film ab und ich ärgere mich im selben Moment, dass ich die „den Zeitplan evtl. durcheinanderbringende“  Trailrunde nicht gelaufen bin. Wieder mal habe ich mich vor lauter „Timings“ und „Meetings“ bequatschen lassen und hab ihnen zuliebe die Straßenrunde gewählt, obwohl ich viel lieber den Trail gesehen hätte.

Zumindest habe ich meine Motive mitgebracht und mir dafür ein wenig Zeit genommen, ….und morgen werde ich bestimmt ein besserer Läufer…..ja, und morgen, ja, vielleicht übermorgen…..nächste Woche???? Hmmm….Um 7:30 fahre ich vom Hof, das Meeting beginnt um 8:30 und keine Minute später.

Am See bin ich @home

Ein Blick an den Zaun

Am Wasser

Leider nicht heute

Das rockt

Der Kollege ist ein echter Schleimer, aber heute lässt er sich hängen.

 

One thought on “Warum ein morgendlicher Lauf etwas mit Projektgeschäft zu tun hat….

  1. Wow – sehr cooler Bericht! Der gibt mir hoffentlich die letzte Motivation, morgen früh auch eher/um 5:30 Uhr aufzustehen, um vor dem Amsterdam-Citytrip ohne Berge noch einmal die Trail-Strecke bei uns in der Bittermark zu laufen… 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.